Leistungen

Parodontologie

Allgemeine Zahnmedizin
Allgemeine Zahnmedizin

Gingivitis ist eine Entzündung des Zahnfleisches. Hinweise für eine Gingivitis sind geschwollenes und gerötetes Zahnfleisch, Zahnfleisch- bluten sowie lokale Schmerzen. Nimmt die Gingivitis eine chronische Form an, kann sich diese in einer Parodontitis manifestieren. Durch prophylaktische Massnahmen und eine professionelle Zahnreinigung wird der Gingivitis vorgebeugt.

Parodontitis ist eine entzündliche Erkrankung, welche den gesamten Zahnhalteapparat betrifft. Der Zahnhalteapparat setzt sich aus Zahnfleisch, Wurzelzement, Wurzelhaut und Knochen zusammen. Das Zusammenspiel zwischen den Bakterien, dem Zahnbelag und bestimmten Kofaktoren wie genetische Veranlagung, Stress, Diabetes und Rauchen bewirkt den Abbau des Zahnhalteapparates und führt zur Taschenbildung. Dabei zeigen sich Symptome wie Zahnfleischbluten und eine erhöhte Zahnbeweglichkeit. Die Parodontitis ist eine ernst zu nehmende Entzündung, welche ohne Behandlung zum Zahnverlust führt. Diesem Abbau kann durch eine kombinierte Therapie entgegen gewirkt werden. Therapeutisch wird mit Ultraschall, Kürretage und Laser der Zahnstein, welcher sich unter dem Zahnfleisch gebildet hat, entfernt und die Taschen desinfiziert. Bei schweren Formen der Parodontitis muss Antibiotika verabreicht werden. Diese Massnahmen fördern den Heilungsprozess und die Regeneration des Zahnhalteapparates.

Home

Parodontologie

Allgemeine Zahnmedizin
Allgemeine Zahnmedizin

Gingivitis ist eine Entzündung des Zahnfleisches. Hinweise für eine Gingivitis sind geschwollenes und gerötetes Zahnfleisch, Zahnfleischbluten sowie lokale Schmerzen. Nimmt die Gingivitis eine chronische Form an, kann sich diese in einer Parodontitis manifestieren. Durch prophylaktische Massnahmen und eine professionelle Zahnreinigung wird der Gingivitis vorgebeugt.

Parodontitis ist eine entzündliche Erkrankung, welche den gesamten Zahnhalteapparat betrifft. Der Zahnhalteapparat setzt sich aus Zahnfleisch, Wurzelzement, Wurzelhaut und Knochen zusammen. Das Zusammenspiel zwischen den Bakterien, dem Zahnbelag und bestimmten Kofaktoren wie genetische Veranlagung, Stress, Diabetes und Rauchen bewirkt den Abbau des Zahnhalteapparates und führt zur Taschenbildung. Dabei zeigen sich Symptome wie Zahnfleischbluten und eine erhöhte Zahnbeweglichkeit. Die Parodontitis ist eine ernst zu nehmende Entzündung, welche ohne Behandlung zum Zahnverlust führt. Diesem Abbau kann durch eine kombinierte Therapie entgegen gewirkt werden. Therapeutisch wird mit Ultraschall, Kürretage und Laser der Zahnstein, welcher sich unter dem Zahnfleisch gebildet hat, entfernt und die Taschen desinfiziert. Bei schweren Formen der Parodontitis muss Antibiotika verabreicht werden. Diese Massnahmen fördern den Heilungsprozess und die Regeneration des Zahnhalteapparates.